Der Fließspiraltest zeigt den verlängerten Fließweg. (Bildquelle: Covestro)

Die Folge sind immer kleinere Medizinprodukte mit einem nahtlosen, unauffälligen und leichtgewichtigen Design. Hierfür werden Werkstoffe mit sehr guten Fließeigenschaften benötigt, die für dünnwandige Anwendungen geeignet sind. Genau zu diesem Zweck hat Covestro, Leverkusen, das Polycarbonat Makrolon Rx2235 entwickelt. Das neue medizinische Produkt eignet sich wegen seiner guten Fließfähigkeit zur Verabreichung von Medikamenten oder zum Einsatz in der Chirurgie, zum Beispiel für Produkte, die am Körper getragen werden, Pen-Spritzen und Infusionssets. Das Polycarbonat ist biokompatibel gemäß den Prüfkriterien der ISO 10993-1 und eignet sich für Medizinprodukte, die mit Hilfe von Gammastrahlen oder Ethylenoxid sterilisiert werden. Dieser Typ eignet sich für die EtO- und Dampfsterilisation, ist biokompatibel gemäß verschiedener ISO 10993-1 Prüfkriterien und bietet eine niedrige Viskosität sowie gute Entformbarkeit.