Die Blocksicherung reduziert das Risiko von Leckagen im Dichtbereich der Armatur. (Bildquelle: Stauff)

Erreicht wird dies durch eine vordefinierte Spaltbreite zwischen den beiden Stirnflächen der zu verschraubenden Komponenten. Eine Übermontage wird damit zuverlässig verhindert, weil der Monteur „auf Block“ montiert. Damit wird das Risiko von Leckagen im Dichtbereich der Armatur deutlich reduziert. Zugleich verhindert die im Gewinde erreichte Vorspannung das selbsttätige Lösen der Armatur im Lastfall. Das erhöht die Sicherheit der lösbaren Verbindung dauerhaft, denn auch bei mehrfachem Lösen und Wiederverbinden der Armatur besteht keine Gefahr, dass die metallischen Dichtflächen durch Übermontagen bleibend verformt werden. Dies erhöht auch die Lebensdauer der Armaturen im Vergleich zu herkömmlichen lösbaren Schlauchverbindungen.