Um den Wünschen der Anwender zu entsprechen, arbeitet das Unternehmen seit einiger Zeit an der Entwicklung weiterer Weichmacher. Im Jahr 2013 wurde mit der Einführung von Elatur CH (Diisononylcyclohexanoat) ein erster Schritt in diese Richtung gemacht. Mit dem neuen Elatur DPT (Diisopentylterephthalat) entwickelten die Forscher kürzlich ein neues Produkt im Bereich der Schnellgelierer. Hergestellt auf der Basis von Pentanolen aus dem C4-Verbund, verbessert das Produkt aufgrund seines polaren Charakters die Interaktion mit dem PVC und beschleunigt so den Verarbeitungsprozess. Zu den weiteren Vorteilen gehört zum Beispiel eine bessere Pumpbarkeit und Fließfähigkeit bei tiefen Temperaturen. Die Produktkomponenten sind zudem unkritisch im Hinblick auf Emissionen im VOC- und SVOC-Bereich, so dass keine zusätzliche emissionsmindernde Beschichtung des Weich-PVC-Produkts nötig ist.