Ingeborg Gross und ihre Familie waren die alleinigen Eigentümer der 1877 gegründeten Schill+ Seilacher/Struktol Gruppe. Seit Ende der 1980er Jahre hat sich Frau Gross auch aktiv in die Firmenführung eingebracht. Sie hat das Unternehmen mit Weitsicht und Charme zu dem gemacht, was es heute ist. Die Gruppe beschäftigt derzeit rund 1.000 Mitarbeiter weltweit und betreibt insgesamt sechs Produktionsstandorte in Deutschland und den USA. Mit seinen Spezialchemikalien, die unter anderem in der Gummiindustrie sowie in der Leder-, Textilien- und Kosmetikindustrie zum Einsatz kommen, ist Schill+ Seilacher/Struktol auf allen fünf Kontinenten präsent.

Die Gruppe gilt als Innovationsführer im Bereich Prozessadditive. Dies setzt eine intensive Forschungs- Entwicklungstätigkeit voraus, die Ingeborg Gross mit viel Engagement und finanzieller Unterstützung vorangetrieben hat. Gemessen an der Gesamtbelegschaft beschäftigt die Gruppe einen außerordentlich hohen Anteil an Chemikern, Anwendungsspezialisten und Laboranten. Noch in den letzten Jahren hat Ingeborg Gross große Summen in ein neues, hochmodernes Werk für Homogenisatoren in Villa Rica, USA sowie in eine neue Firma für Nanovliese (patentiert für chirurgische Anwendungen) in Hudson, USA investiert. Auch am Standort Hamburg wird gerade die Kapazität erheblich ausgebaut.

Die Schill+Seilacher/Struktol-Gruppe wird nun von einer Stiftung verwaltet, die die Firma im Sinne von Ingeborg Gross als unabhängigen Mittelständler weiterführen wird.