Nachrüstung für zwei Durchflusskreise (Bildquelle: Wittmann)

Hierfür kommen im oberen und unteren Bereich der Durchflussregler-Gehäuse spezielle aus Messing gefertigte Adapterelemente zum Einsatz, in welchen die durchflossenen Messeinheiten verankert werden. Zur Anwendung kommt die Methode der Vortex-Durchflussmessung, die es ermöglicht, sowohl die Durchfluss- als auch die Temperaturverhältnisse elektronisch auszuwerten. Die im Durchflussregler eingebauten Handregulierventile sorgen für die optimale Anpassung der Durchflussmenge. Die Steuereinheit ermöglicht die Definition eines Toleranzwerts, dessen Status entweder über einen potenzialfreien Alarmkontakt an die Spritzgießmaschine weitergegeben wird, oder bei Nutzung einer optional erhältlichen Schnittstelle über diese. So ist eine gezielte elektronische Überwachung und Auswertung der Durchflussparameter sichergestellt.