Die hochwertige Instandsetzung einschließlich der Schadensanalyse von Getrieben erfordert Spezialkenntnisse.
Bildquelle: Brauer Maschinentechnik

Die hochwertige Instandsetzung einschließlich der Schadensanalyse von Getrieben erfordert Spezialkenntnisse.
Bildquelle: Brauer Maschinentechnik

Doppelschneckenextruder erfordern zudem ein aufwendiges Verteilgetriebe zum Antrieb der gleichsinnig oder gegensinnig drehenden Extruderschnecken. Solche Getriebe laufen meist am Rande ihrer Belastungsgrenzen. Für die Fachleute von Brauer-Maschinentechnik gehören die Instandsetzungen und Optimierungen sowie Neukonstruktionen dieser speziellen Getriebe seit vielen Jahren zu den Standardarbeiten. Oft werden vor Ort und bei laufender Maschine Geräuschkontrollen durchgeführt. Anschließende Sichtkontrollen und eingehende Prüfungen mit Hilfe eines Hochleistungsvideoendoskops lassen auf den Zustand der Getriebe schließen. Anhand des

Das Doppelwellenextrudergetriebe steht im Warenausgang mit ausgerichteten Abtriebswellen und neuer Lackierung zur Abholung bereit.

Das Doppelwellenextrudergetriebe steht im Warenausgang mit ausgerichteten Abtriebswellen und neuer Lackierung zur Abholung bereit.

Zustandsberichtes wird dann bei Bedarf ein individueller Zeit- und Kostenplan für die Instandhaltung erstellt. Ohne regelmäßige Kontrollen kommt es immer wieder zu unerwarteten Ausfällen an Getrieben, wobei dann ganze Produktionslinien vom Stillstand betroffen sind. Nach einem unerwarteten, schweren Schaden an Lagern und Verzahnungen wurde das Getriebe eines Doppelwellenextruders durch die Getriebespezialisten in kürzester Zeit instand gesetzt. Alle Wälzlager und die beschädigten Verzahnungen wurden erneuert. Nach dem obligatorischen Probelauf und der Freigabe für den uneingeschränkten Betrieb konnte der Betreiber der Extrusionsanlage wieder den zugesagten Lieferverpflichtungen nachkommen. Arbeiten an diesen Getrieben, mit speziellen Axiallagereinheiten zur Aufnahme der Rückdruckkräfte, erfordern ein hohes Maß an Erfahrung. Weil hohe Belastungen der Verzahnungen entstehen, sind sehr sorgfältige Auslegungen und Berechnungen der Verzahnungsgeometrien sowie sehr hohe Fertigungsqualitäten und Oberflächengüten erforderlich. In qualitativ hochwertigen Extrudergetrieben werden spezielle Korrekturschliffe an der Verzahnung vorgenommen, die Torsionen der Ritzelwellen kompensieren und einen perfekten Zahneingriff unter Last sicherstellen. Die Techniker und Ingenieure der Brauer Maschinentechnik ermitteln die genauen Geometrien für solche Korrekturschliffe mit Hilfe spezieller Berechnungsprogramme. Langjährige Erfahrung und umfassendes Know-how führen zu bestmöglichen Ergebnissen mit maximalem Kundennutzen.