ABRIEBPRÜFMASCHINE Beim Optimieren von Materialmischungen hilft die Abriebprüfmaschine von Bareiss. Sie besteht aus Grundrahmen, Probenhalter und Abriebtrommel mit elektromotorischer Steuerung. Die Drehzahl wird entsprechend dem Anpressgewicht automatisch nachgeregelt. Zum Abrieb wird ein auf der Trommel befestigter Prüfschmirgelbogen verwendet. Die Probe bewegt sich in vorgegebener Distanz bei konstantem Druck und konstanter Geschwindigkeit über den rotierenden Schmirgelbogen. Dabei wird der Abrieb nach DIN 53516 und ISO 4649 als Volumenverlust der kreisförmigen Probe ermittelt. Die Prüfungen sind mit fest stehender oder drehender Probe durchführbar. Die Anpresskraft lässt sich stufenweise von 2,5 bis 10 N einstellen; weitere Belastungen bis auf 20 N sind auf Wunsch möglich.