Die hydraulische Horizontalmaschine in Kombination mit 
Stopfvorrichtung zur Verarbeitung von HTV-Silikon und einem servoelektrisch angetriebenen Doppelbürstensystem zur 
automatischen Teileentformung.
Bildquelle: Maplan

Die hydraulische Horizontalmaschine in Kombination mit
Stopfvorrichtung zur Verarbeitung von HTV-Silikon und einem servoelektrisch angetriebenen Doppelbürstensystem zur
automatischen Teileentformung.
Bildquelle: Maplan

Das Unternehmen Maplan präsentiert ein ganzes Bündel an Maßnahmen und Einrichtungen zur Aufrüstung bestehender Anlagen. Dazu zählt der kostengünstige Austausch der Maschinensteuerung ebenso, wie die Nachrüstung von Automatisierungseinrichtungen und Energieverbrauchsanzeigen.

Neue Horizontalmaschine und automatisierte Vertikalmaschine

Eines der beiden Maschinenexponate steht repräsentativ für die neu überarbeiteten Horizontalmaschinen-Baureihen, die ab der K-Messe unter der Baureihenbezeichnung Rapid+ im Schließkraftbereich von 2000 bis 4000 kN verfügbar sein wird. Es ist die Rapid+ 700 Duale / 300 (3000 kN Schließkraft) mit dem Energie-sparenden Map.cooldrive Servoantrieb für das Hydraulik-System. Spritzseitig verfügt die Maschine über ein 725 cm³ FIFO-Plastifizieraggregat mit einem Spritzdruck bis zu 2.300 bar. Das zweite Maschinenexponat ist eine hydraulische, von unten schließende Vertikalmaschine aus der neuen Ergo+-Baureihe, die in vier Schließkraftstufen bis 4000 kN verfügbar ist. Darüber schließt die Typenreihe Ergomax+ mit drei Größenabstufungen bis zur Schließkraft 9000 kN an.
Die gezeigten Anwendungsbeispiele zeigen bezüglich Industrie 4.0 alles, was im direkten Maschinenumfeld derzeit möglich ist. Ausgangsbasis dafür ist die Maschinensteuerung Map.Commander C6000, deren Prozessgeschwindigkeit deutlich angehoben wurde.

K 2019 Halle 16 Stand D 40