Nadine Despineux, Präsidentin des Segments DSS, schafft digitale Weltneuheiten im Kunstoffbereich. (Bildquelle: Krauss Maffei)

Das Unternehmen schafft mit dem neuen Retrofitprogramm  verfahrens-, generations- und in Zukunft sogar herstellerübergreifend die technische Voraussetzung für Konnektivität. Diese und das IIot bilden die Basis für die Nutzung von cloudbasierten Produkten und Dienstleistungen. Wo Daten anfallen, müssen sie auch gespeichert werden. Dies kann vollständig in der Cloud über einen Gateway-PC erfolgen, oder netzwerknah mittels Edge-PC – je nach vorhandener IT-Umgebung, anfallendem Datenvolumen und persönlicher Vorliebe. Vorteile für den Anwender sind Qualitätsverbesserung, Produktionssteuerung, höhere Effizienz durch Senkung von Wartungs-, Energie-, Material- und Personalkosten. Experten sind sich einig, dass man in Zukunft nur mit einer vernetzten Produktion wettbewerbsfähig sein wird. Ein digitales Angebot der ganz anderen Art befindet sich ebenfalls in den Startlöchern: Polymore ist ein neuer B2B-Online-Marktplatz für den Einkauf und Verkauf von Compounds, Masterbatches, Rezyklaten und postindustriellen Wertstoffen  in Europa. Da das Thema Nachhaltigkeit gesellschaftlich präsenter ist als je zuvor, rückt auch der Einsatz von recycelten Materialien in den Fokus. Der Online-Marktplatz verbindet Compondeure und Kunststoffverarbeiter zum einfachen und sicheren Handel von Produkten. Gemeinsam sorgen sie somit für eine nachhaltige Wertschöpfung mit einem Mehrwert auf beiden Seiten.

Halle/Stand 15/C24–C27