Bei der neuen Laser-Pro-Fusion-Technologie des Unternehmens für die additive Kunststofffertigung kommen bis zu einer Million Diodenlaser mit einer maximalen Gesamtleistung von über 5 Kilowatt zum Einsatz. Die Dauer der Belichtungszeit wird signifikant verkürzt und ist unabhängig von der Anzahl der Bauteile und ihrer Geometrie. Das führt zu einer hohen Produktivität und Bauteilqualität. Damit sparen Unternehmen schon bei der Produktentwicklung deutlich Kosten.

Halle/Stand 4/C25