AUTOMOBILTECHNIK Anlässlich der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt stellte Lanxess, Leverkusen, drei Beispiele für Chemieprodukte vor, die einen wesentlichen Beitrag für die Mobilität der Zukunft leisten könnten.

Die IAA gilt als die Plattform, auf der Autohersteller aus aller Welt mit Modell- und Konzeptstudien den Weg in die automobile Zukunft weisen. „Materialien nach Maß sind das A und O, um diese Ideen Wirklichkeit werden zu lassen. Deshalb setzen wir uns bereits in der Konzeptphase mit Autoherstellern und Systemlieferanten zusammen und begleiten deren Entwicklungen mit unserem Know-how und Service über alle Stufen der Umsetzung bis hin zur Serienproduktion“, so Dr. Werner Breuers, als Vorstandsmitglied des Chemiekonzerns unter anderem verantwortlich für Forschung und Entwicklung. Aktuelle Beispiele hierfür sind ein neues Leichtbaukonzept mit Organoblech, ein Nanoadditiv, das Reifen noch leistungsfähiger macht, und ein effektiver Stabilisator für Biodiesel.

Organobleche sind verformbare Platten aus Kunststoffen, die mit einem Gewebe zum Beispiel aus Glasfasern verstärkt sind. Organoblech-Hybridkonstruktionen mit dem Polyamid Durethan sind im Vergleich zu entsprechenden Konstruktionen mit Stahlblech deutlich leichter. Außerdem zeigen sie eine höhere Energieaufnahme, was das Crash-Verhalten entsprechender Teile verbessert. Inzwischen ist der Herstellprozess für Organoblech-Hybridteile so ausgereift, dass die Großserienproduktion mit Stückzahlen von 100000 Teilen pro Jahr und auch darüber hinaus wirtschaftlich ist. Potenzielle Bauteile sind Frontends, Reserveradmulden, Schottwände zum Motorraum und Elemente des Fahrzeugbodens.

Ohne Abstriche bei der Nassrutschfestigkeit und beim Rollwiderstand verringert das neue Kautschukadditiv Nanoprene den Abrieb von Reifen. Untersuchungen haben auch ergeben, dass durch den Einsatz des Mikrogels etwa bei Sommerreifen die Reifenhaftung auf trockener Straße um 10 bis 15 % erhöht werden kann. Auch die Steifigkeit der Profilklötze nimmt zu, was sich stabilisierend auf die Kurvenfahrt-Eigenschaften bei Aquaplaning auswirkt. Erstmals kommt das neue Nanoadditiv in Winterreifen des japanischen Herstellers Toyo zum Einsatz.

Das Antioxidant Baynox schließlich sorgt schon in sehr geringe Mengen für eine gute Haltbarkeit von Biodiesel im Tank. Im Motor verbrennt es vollständig und rückstandsfrei. Seine Wirksamkeit hat das von der Arbeitsgemeinschaft Qualitätsmanagement Biodiesel. mit dem „no harm“-Zertifikat ausgezeichnete Produkt in Praxisstudien bewiesen.