Der Spezialchemie-Konzern bietet eine breite Palette an orange eingefärbten Polyamid- und Polybutylenterephthalat-Compounds für Hochvolt-Anwendungen an. (Bildquelle: Lanxess)

Die Produkte werden nach RAL 2003, Farbcode 200849, eingefärbt. Eine weitere Farbvariante steht derzeit kurz vor Abschluss der Entwicklung. Die Compounds werden sowohl in einer Standardformulierung als auch mit einer Wärmestabilisierung erhältlich sein, die die Farbstabilität unter Hitzeeinwirkung verbessert. Für alle Compounds soll eine Yellow-Card-Listung bei der US-Prüfgesellschaft UL zur Verfügung gestellt werden. Die Standardausführungen der Compounds zeigen nach 1.000 Stunden Alterung bei 130 °C noch eine ausreichend hohe Farbstabilität. Die wärmestabilisierten Materialeinstellungen haben sogar das Potenzial, 1.000 Stunden bei 150 °C zu überstehen, ohne dass sich der orangene Farbton in relevanter Weise verändert. Zu den ersten Produkttypen mit dem neuen Farbton zählen die glasfaserverstärkten, halogenfrei flammgeschützten Polyamid-6-Compounds Durethan BKV20FN01, BKV30FN04 und BKV45FN04. Eine Besonderheit ist dabei das mit 45 Prozent Glasfasern verstärkte, aber dennoch leichtfließende Durethan BKV45FN04. Es besteht den UL-94-Flammschutztest mit der besten Klassifizierung V-0 bei 0,4 Millimeter Prüfkörperdicke. Die hohe Steifigkeit und Festigkeit prädestinieren den Werkstoff für Strukturbauteile in der Batterie wie Zellrahmen und Endplatten, aber auch für besonders große Hochvoltstecker, die eine hohe mechanische Stabilität mitbringen müssen.

Halle/Stand 6/C76-78