PUR „Formteile nach Maß“ stellt der österreichische Polyurethan-(PUR-)Verarbeiter Asma aus Weitra her. Jüngstes Projekt aus diesem Haus ist die unzerbrechliche Sonnenbrille – eine Problemlösung, wie sie im Hinblick auf Robustheit, Qualität und Präzision der optischen Gläser mit anderen Werkstoffen nicht zu erzielen wäre.

Die Brille basiert auf einer Idee des Tiroler Marketingfachmanns Christoph Egger. Seine Vision war, eine Brille auch unter härtester Beanspruchung absolut bruch- und splittersicher und gleichzeitig komfortabel zu machen. Ziel war, ein hochwertiges Lifestyle-Produkt für Sport und Freizeit anzubieten. Trotz aller Expertise war das Projekt auch für Asma Neuland, denn diesmal handelte es sich nicht um verborgen installierte Funktionsteile, sondern um Sichtteile und optische „Gläser“. Besonders die langen Fließwege der Brillenfassung und die unabdingbare Lunkerfreiheit stellten die Techniker vor große Herausforderungen.

Ergebnis der dreijährigen Entwicklungszeit ist ein Komplettsystem aus hoch elastischem PUR, bei dem nicht nur das Brillengestell, sondern auch die Gläser aus dem gleichen Werkstoff sind, allerdings in verschiedenen Modifikationen. Die Besonderheit des verwendeten PUR-Typs ist sein gutes Rückstellverhalten. Auch nach dem Überrollen durch einen Lastkraftwagen geht die komplette Brille wieder in die Ausgangsform zurück. Das gilt auch für die Scharniere, die ohne zusätzliche Metallkomponenten auskommen und in das Brillengestell integriert sind. Weitere Vorteile bietet das PUR in dieser Anwendung durch seinen „Selbstheilungseffekt“, mit dem Kratzer weitgehend ohne Folgen bleiben, und die Beständigkeit gegen im täglichen Gebrauch vorkommende Chemikalien.

Die PUR-Brillengläser sind nicht nur elastisch, sondern bieten auch besonders hohe optische Qualitäten. Die Lichtdurchlässigkeit liegt selbst bei einer Dicke von 4 mm bei 93 % und ist damit höher als bei CR39-Kunststoffglas (91 %) oder Kronglas (90 %). Der Brechungsindex bei 589 nm beträgt 1,538 und übertrifft den von PMMA (1,492). Außerdem ist das „PUR-Glas“ frei von Doppelbrechungen.