VISUALISIERUNG Das Visualisierungswerkzeug KeStudio ViewEdit wurde um einige Funktionalitäten erweitert. Version 1.2 der Software unterstützt nun neben den KeSystems-Branchensystemen für allgemeinen Maschinen- und Anlagenbau die Automatisierungslösungen KePlast und KeMotion für Kunststoffindustrie bzw. Robotik. Um mehr Flexibilität und Dynamik in den Visualisierungsmasken zu erreichen, lassen sich ab sofort auch Eigenschaften wie Sichtbarkeit, Editierbarkeit und Farbe der Widgets verändern. Dynamiken werden dialoggestützt erstellt. Layoutmanager sorgen dafür, dass dynamisch ausgeblendete Elemente keine leeren Flächen hinterlassen. Programmierkenntnisse sind dazu nicht erforderlich. Für besonders komplexe Aufgaben sind die projektierten Masken wie bisher mithilfe der Programmiersprache Java erweiterbar.