Die Heiz- und Abkantmaschinen wurden komplett optimiert. (Bildquelle: Herz)

Der größte Teil der Maschinenvarianten ist mit Heizelementen in Stabform ausgerüstet, einige wenige mit einem Heizdraht. Das untere Heizelement ist im Arbeitstisch eingelassen. Dieser ist als Aluprofilkonstruktion und je nach Anforderung für eine Arbeitsbreite von einem bis zu drei Metern ausgelegt. Der obere Heizstab wird in einem darüber angeordneten Heizschlitten geführt. Die Heizungen stehen in unterschiedlichen Ausführungen zur Verfügung, so dass eine Anpassung an wechselnde Plattenstärken möglich ist. Durch die vertiefte Anordnung der Wärmequellen erfolgt die Erhitzung kontaktlos. Der modulare Aufbau der Maschine lässt bis zu drei Heizzonen im Arbeitstisch zu, was eine zügige Mehrfachkantung im Arbeitsprozess zulässt. Das Heizschwert lässt sich jederzeit mit wenigen Handgriffen gegen die Oberheizung austauschen, um das Schwenk-Biegeschweißen bei PE- oder PP-Platten zu realisieren.