Entstaubungsmodul mit seitlich versetztem Fördergerät (Bildquelle: Helios)

Das vorhandene Fördergerät bleibt im Einsatz, es wird lediglich seitlich auf einer Schiebeschiene versetzt. An dieser neuen Position wird über eine Absaugvorrichtung das geförderte Material in den Entstauber gesaugt, portionsweise entstaubt und an die Verarbeitungsmaschine übergeben. Für das Modul stehen drei Baureihen für Materialdurchsätze bis zu 25 kg/h, 35 kg/h und 70 kg/h pro Förderstelle zur Verfügung.