Durch den Einsatz von Einwegprodukten entstehen in der Medizinbranche große Abfallmengen. Wiederverwendbare Produkte können dem entgegenwirken, bergen jedoch ein gewisses Risiko für Kreuzkontamination. Die Dampfsterilisation ist eine geeignete Methode, bei der Sattdampf in einem Temperaturbereich von 120 bis 148 °C bei hohem Druck für einen Zeitraum verwendet wird, der für eine sichere Sterilisierung ausreicht. Das weltweit erste transparente Polyamid, welches wiederholt bei Temperaturen von 134 °C dampfsterilisierbar ist, heißt Grilamid TR HT 200. Durch seine besonderen Eigenschaften eignet sich das Produkt besonders für die Medizinbranche. Zudem konnte das Unternehmen den Elastizitätsmodul von Grivory G5V im konditionierten Zustand bei 80 °C um 50 Prozent im Vergleich zur Vorgängerversion erhöhen. Der höhere Widerstand gegen elastische Verformung ermöglicht die Produktion von Bauteilen mit dünneren Wandstärken.