Steckkupplung für die Stationärhydraulik (Bildquelle: Stauff)

Die Korrosionsschutzbeschichtung auf Zink-Nickel-Basis sorgt für die hohe Beständigkeit gegen Rotrost beziehungsweise Grundmetallkorrosion unter Praxisbedingungen. Sie übertrifft die Anforderungen der Korrosionsschutzklasse K5, die im VDMA-Einheitsblatt 24576 für Rohrverbindungen definiert sind. Die hohe Duktilität der Beschichtung schafft die Voraussetzung für überdurchschnittliche Verschleißfestigkeit bei hoher mechanischer Beanspruchung. Zum Entkuppeln muss der Bediener nur die Push-Hülse betätigen. Gekuppelt wird durch einfaches Stecken der Kupplung bei gleichzeitigem Betätigen der Push-Hülse. Ein hochwertiges Kegelventil gewährleistet gute Durchflusswerte und zuverlässiges Absperren der Medienleitung.