Compounder mit höhenverstellbaren und platzsparendem Design. (Bildquelle: Collin)

Dies ermöglicht auch die Verarbeitung von hochviskosen oder hochgefüllten Materialien. Erhältlich sind die Compounder in einer Verfahrenslänge von 36 D bis 60 D, möglich sind dazu multiple Side-Feeder mit gravimetrischer oder volumetrischer Dosierung. Sie können in jede Mehrschicht-Extrusionsanlage flexibel integriert werden. Mittels der mechanischen Höhenverstellbarkeit und der optionalen motorischen Höhenverstellung ist der Compounder in jede Schicht einer Blasfolien-Extrusionslinie installierbar. Vorteilhaft ist zudem, dass die Schnecke ganz einfach und platzsparend nach hinten aus der Maschine – etwa zur Reinigung – gezogen werden kann, ohne dabei die Position des Compounders verändern zu müssen.