Die Schneidmühle bewältigt einen Materialdurchsatz von bis zu 35 kg/h. (Bildquelle: Wittmann)

Die Materialsiebe sind mit den Lochgrößen 4 oder 5 mm erhältlich. So ist die Verwendbarkeit für unterschiedliche Materialien und Durchsätze sichergestellt. Die Öffnungen in den Sieben weisen eine konische Form auf, damit weiches und klebriges Mahlgut leichter passieren kann. Der kippbare Materialtrichter vereinfacht die Reinigung sowie die Wartung des Geräts. So kann ein Siebwechsel ohne Zuhilfenahme von Werkzeug vorgenommen werden, und die Wartungszeiten verkürzen sich. Die Mühle verfügt über einen offenen Rotor mit 3 Messern. Er weist zwischen den Messern und der Drehachse offene Bereiche auf, die für eine ungehinderte Belüftung der Mahlkammer sorgen. Durch diese Konstruktionsweise eignet sich dieses Modell zur Vermahlung wärmeempfindlicher Materialien oder von noch warmen Teilen.