Mithilfe des Spannkonfigurators können P-Norm- und Sonderplatten passend für Ihr Nullpunktspannsystem einfach konfiguriert und bestellt werden. (Bildquelle: Meusburger)

Angeboten wird die Leistung für das P-Norm- sowie P-Sonderplatten-Sortiment. Die Auswahl erfolgt über den neuen Spannkonfigurator, der im Shop des Unternehmens über den Button in der Produktgruppe „Platten“ aufgerufen werden kann. Zunächst wird einer der drei Spanntypen ausgewählt: Typ A für die Befestigung des Spannbolzens mittels Gewinde, Typ B für die Befestigung über eine Durchgangsbohrung mit Flachsenkung von der Rückseite oder Typ C für eine Aufnahme auf dem Maschinenschraubstock. Anschließend erfolgt die Auswahl des Herstellers, Systems und Bolzens des Nullpunktspannsystems. Im nächsten Schritt werden die Anzahl der Bolzen sowie die gewünschten Abstände mittels Stichmaß oder individuellen Koordinaten festgelegt. Eine Nullpunktverschiebung ist ebenso möglich.