Durch die Kombination der Sicherheitssensoren mit der Sicherheitstechnik lassen sich Sicherheitskonzepte in Zukunft einfacher umsetzen. (Bild: B&R)

Sowohl die Sicherheitstechnik als auch die Safety-Palette erfüllen die Anforderungen der Norm ISO 13849-1 bis zur höchsten Sicherheitsstufe PLe / Kat. 4. Die sicheren Sensoren unterstützen die Verkabelung einer Sicherheitsfunktion mit mehreren unterschiedlichen Sensoren, die in Reihe geschaltet sind. So kann beispielsweise eine Reihenschaltung mehrerer Sicherheitstüren umgesetzt werden. Diese Möglichkeit reduziert Kabel- und Installationskosten enorm und reduziert somit auch die Anzahl der notwendigen sicheren Eingangskanäle. Trotz der Reihenschaltung bleibt die maximale Sicherheit mit PLe / Kat. 4 gegeben. Das Eggelsberger Unternehmen bietet eine Palette an Sicherheitskomponenten an, die den Aufbau von Schutz- und Sicherheitssystemen vereinfacht.