Die Black-Masterbatche sind rußfrei und sorgen für die zuverlässige Erkennung schwarzer Kunststoffe in NIR-Sortieranlagen. (Bildquelle: Finke)

Schwarze Flaschen, Deckel oder Trays aus HDPE, PP, PS oder PET lassen sich wie bei allen anderen Farben mit der Standardsortiertechnologie gut voneinander trennen. Das haben Versuche in Zusammenarbeit mit Sortieranlagenherstellern bewiesen. Im Oktober 2020 hat das Unternehmen die Cotrep-Zertifizierung der Black-Masterbatche für starre PE- und PP-Verpackungen erhalten. Die Zertifizierung bestätigt, dass sich die mit den Masterbatchen eingefärbten Produkte in gängigen Sortieranlagen für Haushaltsverpackungen optisch durch die NIR-Technologie sortieren lassen. Bis zu einer Konzentration von 5 Prozent Masterbatch im Produkt werden die Verpackungen zuverlässig erkannt und können dem jeweiligen Recyclingstrom zugeführt werden. COTREP (Comité Technique pour la Recyclage des Emballages Plastiques) wurde 2001 von Citeo, Elipso und Valorplast in Frankreich gegründet. Das Komitee unterstützt Verpackungshersteller bei der Entwicklung von wiederverwertbaren Kunststoffverpackungslösungen und will damit für alle Stakeholder im Bereich der Haushaltsverpackungen eine Hilfestellung zur Verbesserung der Recyclingfähigkeit ihrer Produkte geben. Im Technikum des Wuppertaler Unternehmens können die Masterbatche innerhalb kürzester Zeit genau auf die Anwendung abgestimmt werden. So werden Anwender optimal dabei unterstützt, ihre nachhaltigen und umweltfreundlichen Produkte schnell zur Marktreife zu bringen.