Extrusionslinien leasen statt kaufen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. (Bild: Bausano)

Zu diesem Zweck bietet Bausano, Mailand, Italien, einen Service für das operative Leasing von Extrusionslinien an, das dem Herstellen von Granulat für das anschließende Formen, Extrudieren oder Kalandrieren dient. Ziel ist es, durch begrenzte Investitionen sowohl die Unternehmen, die mit einem hohen Arbeitsaufkommen konfrontiert sind, als auch jene zu unterstützen, die ihre Tätigkeiten diversifizieren wollen. Äußerst aktuell ist der Bedarf im medizinischen Sektor. Hier sind die Betreiber gefordert, ihre Produktionsanlagen mit Extrusionslinien für spezifische Prozesse aufzurüsten, um den immer variableren Aufträgen gerecht zu werden. Das Unternehmen mietet die gesamte Extrusionslinie, mit Ausnahme des Zylinders und der Schnecken, die ad hoc entworfen und hergestellt werden. Diese werden vom Anwender gekauft und bleiben auch nach einer eventuellen Rückgabe der Maschine im Eigentum des Anwenders. Im Paket ist der Besuch eines Technikers enthalten, der die Inbetriebnahme der Anlage unterstützt.