Typische Anwendungsbeispiele für die Perleffekt-Masterbatche sind Verpackungsfolien für Schokoriegel und -linsen (Bild: Shutterstock)

ZD-Masterbatche eignen sich für das Herstellen von Perleffekt-Folien in einem breiten Dichtebereich von 0,55 bis 0,80 g/cm3. Dabei ist der Typ ZD1738HP für bis zu 0,65 g/cm3 und der Typ ZD2446HP für mittlere bis höhere Dichten optimiert. Typische Anwendungen sind Verpackungen für Seife, Süßwaren, Eiscreme, Backwaren, Bonbons und Snacks sowie Selbstklebe-, Rundum-, Inmold-, Schnitt- und Stapeletiketten.

Parallel zu den Standardtypen bietet das Unternehmen white pearlized Masterbatche an, die mit unterschiedlichen Verhältnissen von Calciumcarbonat und Titandioxid die Möglichkeit geben, Dichte, Opazität und Weißgrad an die spezifischen Kundenanforderungen anzupassen. Die mit ZD-Produkten hergestellten Folien können metallisiert werden.