Nach Abgabe der Business Unit Lustran Polymers will sich Lanxess zukünftig als Spezialchemie-Konzern positionieren. Im Zuge einer konsequenten Marktorientierung wird das Unternehmen seine 13 Business Units ab Oktober in den drei neuen Segmenten Performance Polymers, Advanced Intermediates und Performance Chemicals organisieren.

Das Segment Performance Polymers umfasst die Business Units Butyl Rubber, Polybutadiene Rubber, Semi-Crystalline Products und Technical Rubber Products. Hier werden alle polymerbasierten Geschäfte zusammengeführt, also das vorherige Segment Performance Rubber und die Business Unit Semi-Crystalline Products (SCP). Das Segment Engineering Plastics, zu dem SCP zuvor gehörte, entfällt.

Das bisherige Segment Chemical Intermediates wird umbenannt in Advanced Intermediates, um den Fokus auf Zwischenprodukte im Premiumbereich zu untermauern. Es beinhaltet die Business Units Basic Chemicals und Saltigo. Die Business Unit Inorganic Pigments, die zuvor zu diesem Segment gehörte, wird dem Segment Performance Chemicals hinzugefügt.

Performance Chemicals fokussiert sich auf Spezialitäten. Hierzu gehören die Business Units Functional Chemicals, Inorganic Pigments, Ion Exchange Resins, Leather, Material Protection Products, Rhein Chemie und Rubber Chemicals.