Übersicht der Produktionserwartungen nach Branchen. (Bild: Ifo Institut)

Übersicht der Produktionserwartungen nach Branchen. (Bild: Ifo Institut)

„Lieferengpässe bei wichtigen Vorprodukten machen sich nun bemerkbar“, sagt Klaus Wohlrabe, der Leiter der Ifo-Umfragen.

„Die Produktionsaussichten der Möbelindustrie zum Beispiel haben merklich nachgegeben.“ Der Wert fiel im Juli auf 27 Punkte, nach 38 im Juni. Bei den Herstellern von Gummi- und Kunststoffwaren gingen die Erwartungen zum Vormonat um 7 Punkte auf 20 zurück und befinden sich nun wieder nahezu auf dem Wert von April und Mai mit jeweils 19 Punkten. Auch die Getränkehersteller schränkten ihre Erwartungen deutlich ein. Der Indikator fiel auf plus 19 Punkte, nach plus 51 im Juni. In der Chemie und bei den Herstellern von Datenverarbeitungsgeräten blieben die Aussichten nahezu unverändert gut.

Gestiegen sind die Erwartungen in der Autobranche (Juli: 23 Punkte, nach 16) und in der Bekleidungsindustrie (Juli: 33 Punkte, nach 26).

Quelle: Ifo Institut