Vom 21. bis 23. September lud Maplan ein internationales Fachpublikum zum Tag der Technologie nach Ternitz/Österreich ein. Mit Maschinenvorführungen und einem Vortragsprogramm informierte der Gastgeber über seine neuesten Entwicklungen im Bereich Gummi- und Silikonspritzgießsysteme.

Auf der Horizontalmaschine MHF200/300E2 wurde die Hochdruckspritzeinheit vorgeführt. Unter Beibehaltung der kurzen Düse erreicht diese 2500 bar Einspritzdruck, sodass sich auch schwierige Mischungen verarbeiten lassen. Dabei ist es möglich, in den Verteilerebenen kavitätennah gezielt Friktionswärme zu erzeugen, das Compound homogen an die Vulkanisationstemperatur heranzuführen und die Zykluszeiten deutlich zu verkürzen. Mit dem Cure²-System optimiert sich der Prozess darüber hinaus selbstständig. Bei der Vorführmaschine kam ein Nadelverschlusskaltkanal zur Anwendung, der für den finalen Temperaturanstieg direkt am Anspritzpunkt sorgt. Des Weiteren wurde auf dieser Maschine eine hydraulische Bürstvorrichtung präsentiert, die hohe Entformkräfte ermöglicht.

Mit der präsentierten Maschinenkonfiguration wird eine deutliche Energieeinsparung realisiert, die sich durch standardmäßig verfügbare Energiesparfeatures noch weiter steigern lässt: Elektronische Motormanagementsysteme reduzieren die Leistungsaufnahme während der Niedriglast-Phasen und ersparen separate Blindleistungskompensationsanlagen. Wird das Antriebssystem längere Zeit nicht benötigt, schaltet die Stopp-Start-Automatik den Antrieb ab. Heizplattenisolierung in Verbindung mit speziellen Wärmeleitelementen hilft, die Wärmeverluste zu reduzieren und gleichzeitig die gewünschte Temperaturverteilung zu erreichen.

Von den Horizontalmaschinen für O-Ringe wurde der Maschinentyp Duale mit Fifo-Gummispritzeinheit mit abhebbarer Düse gezeigt. Sie vereint die Vorteile der kurzen Düse und der Abhebbarkeit. Um die vielfältigen Möglichkeiten der O-Ring-Maschinen zu zeigen, kam ein Werkzeug für die Produktion technischer Gummiformteile zur Anwendung.

Neu ist die Flüssigsilikonmaschine MHF120/100E1-LIM. Die LIM-Spritzeinheit ist abhebbar und mit einer Nadelverschlussdüse ausgestattet. Als Neuheit bei den Horizontalmaschinen wurde die universelle Einsetzbarkeit hervorgehoben. Wahlweise werden Fifo-Gummispritzeinheit, Duale-Spritzeinheit oder LIM-Spritzeinheit verwendet. Auch ein Umbau zwischen den einzelnen Varianten ist einfach machbar. Aus der C-Rahmen-Serie wurde eine 400-kN-Maschine mit PC50touch Steuerung gezeigt. Auf dieser Steuerung wurden die Logical Movements präsentiert, eine Option, die eine einfache Einbindung beliebiger Zusatzbewegungen in den Zyklusablauf erlaubt.

Schließlich waren noch zwei Holmmaschinen der Baureihe ergo zu sehen. Auf der MTF4000/630 ergo wurde durch die Einbindung eines Plattenwechselsystems sowie eines Mehrachsenroboters die Konzeption der durchgängigen Automatisierung demonstriert.