Zweistufige Zerkleinerungslösung mit Zerkleinerer und Schneidmühle (Bild: Weima)

Zweistufige Zerkleinerungslösung mit Zerkleinerer und Schneidmühle (Bild: Weima)

Weima, Ilsfeld, präsentiert auf der Fakuma 2021 den universell einsetzbaren Einwellen-Zerkleinerer WLK 1000. Dieser shreddert nicht nur massive Anfahrklumpen, Produktionsabfälle oder großvolumige Kunststoffteile aus PE, PP, PVC, PU oder PET, sondern auch reißfeste Fasern und Folien auf eine homogene Größe. Der Shredder ist mit verschiedenen Ausstattungsoptionen an unterschiedliche Anwendungsfälle anpassbar. Mit einer Arbeitsbreite von 1.000 mm und einem Durchmesser von 370 mm ermöglicht der V-Rotor sehr gute Zerkleinerungsergebnisse.

Für flexible Materialien wie Folien, Filamente und Fasern bietet das Unternehmen zudem den F-Rotor für einen besonders präzisen Schnitt an. Die Gegenmesser sind manuell einstell- und wendbar. So lässt sich die passende Schnittgeometrie für jeden Materialstrom optimal konfigurieren. Um besonders feine Mahlgutgrößen zu erzielen, ist oft ein zweistufiges Aufbereitungssystem gefragt. In Kooperation mit Neue Herbold, Sinsheim, wurden bereits viele Kundenlösungen realisiert. Die Zerkleinerer lassen sich per Siemens SPS-Steuerung präzise bedienen. Sie verfügen über gängige Schnittstellen und sind so optimal in bereits vorhandene Produktionssysteme integrierbar. Dazu zählt auch die Peripherie.

Fakuma 2021: Halle A6, Stand 6201

Quelle: Weima