Der Ausbau am Standort Dormagen wird voraussichtlich Ende 2012 abgeschlossen sein und die Produktionsleistung um 10 % auf 63.000 t/a steigern. Lanxess produziert und vertreibt den Kautschuk unter dem Markennamen Baypren. Die Produktreihe geht unter anderem in die Herstellung von Kabelmänteln, Schläuchen, Riemen, Dichtungen und Luftfedern.

Der Bedarf an Polychloropren-Festkautschuk wächst derzeit jährlich weltweit um rund 3 %. Der anziehenden Nachfrage steht bislang eine begrenzte Verfügbarkeit des Elastomers gegenüber. Im Rahmen der Erweiterungsmaßnahmen wird eine neue Technologie eingesetzt, die eine energieeffizientere sowie ressourcenschonendere und damit umweltverträglichere Produktion erlaubt.