Bild

Ziel der Ausbaumaßnahme ist es, die stark expandierende Wirtschaft Indiens noch schneller und flexibler mit qualitativ hochwertigen Siliconcompounds zu versorgen. Die geplanten Investitionen belaufen sich langfristig auf mehrere Millionen Euro.

„Indien ist einer unserer am stärksten wachsenden Absatzmärkte,“ sagt der Leiter der Business Unit Engineering Silicones, Dr. Bernd Pachaly. „Die neue Silmix-Anlage ist nach Wacker-Standards gebaut und wird Siliconcompounds für die indische Elektro-, Elektronik- und Automobilindustrie sowie für weitere Industriebereiche produzieren.“ Die Anlage sei zudem so konzipiert, dass Produktionskapazitäten kurzfristig an die aktuellen Marktbedürfnisse angepasst werden könnten.