Das Carbon-Black-Geschäft erzielte im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von rund 1,2 Mrd. Euro. Die Gruppe wird mit ihren rund 1.650 Mitarbeitern, davon etwa 500 in Deutschland, als Ganzes erworben. Mit dem Übergang an Rhône Capital und Triton Partners erhält Evonik Carbon Black einen neuen Namen und wird künftig unter Orion Engineered Carbons firmieren.

„Damit setzt Evonik seine Fokussierung auf das Kerngeschäft Spezialchemie konsequent fort. Gleichzeitig freuen wir uns, das Carbon-Black-Geschäft an einen neuen Eigentümer zu übergeben, der eine gute Zukunftsperspektive verspricht“, sagt Klaus Engel, Vorsitzender des Vorstands von Evonik Industries. Jack Clem, CEO von Orion Engineered Carbons ergänzt: „Wir sind sehr zufrieden mit der erfolgreichen Transaktion. Rhône und Triton bieten dem Geschäft Wachstumsmöglichkeiten mit Investitionen in Technologie und Mitarbeiter. Unseren Kunden und Mitarbeitern versichern wir, dass wir unsere führende Marktposition weiterhin ausbauen wollen.“