Rund ein Viertel davon ging in den Bau einer dritten Produktionslinie für Hightech-Kunststoffe am chinesischen Standort Wuxi. Die übrigen Investitionen betreffen Lederchemikalien und den Getränkemarkt. Die bereits in Betrieb genommene Linie in Wuxi steigerte die Kapazität der Anlage um fast 50 % auf rund 60.000 t/a. Die Anlage produziert die gewichtssparenden Kunststoffe Durethan und Pocan, die schwere Metallbauteile in Automobilen ersetzen. Dadurch wird neben dem Kraftstoffverbrauch auch der Emissionsausstoß der Fahrzeuge gesenkt. China ist der weltweit größte Automobilmarkt. 2011 wird für ihn ein Wachstum von 9 % erwartet.