Bild

„Wir wollen unsere Aktivität im chinesischen Markt deutlich stärken, unsere Geschäftstätigkeit ausbauen und damit Wachstum generieren. Wir liefern bereits heute an namhafte Konzerne und beabsichtigen aufgrund der steigenden Nachfrage unser Werk in Haiyan in den kommenden Jahren zu erweitern“, erläutert Harald Schweitzer, der die Tochtergesellschaft in China leitet. Seit 2006 werden im Produktionswerk Haiyan auf 12.000 m2 Anlagen zur Rohr- und Profilextrusion sowie Gummiextruder einschließlich der Nachfolgekomponenten hergestellt. Maschinen zur Polyurethanverarbeitung und komplette Schäumanlagen ergänzen das Fertigungsprogramm. Alleine in den Vertriebs- und Servicegesellschaften beschäftigt die Gruppe in China heute über 90 Personen.

Die Zusammenführung der Teams von KraussMaffei und Netstal unter dem organisatorischen Dach der KraussMaffei-Gruppe soll die Marktposition in China noch deutlich stäken. „Mit der in diesem Jahr erfolgten Bündelung unserer Marken und Organisationsstrukturen unter einem Dach profitieren die Kunden von einem wesentlich breiter aufgestellten Produkt- und Leistungsportfolio aller drei Marken. Damit werden die spezifischen Anforderungen und Aufgaben von unserer bewährten Vertriebsmannschaft und unseren erfahrenen Servicetechnikern bedürfnisorientiert und kompetent mit dem richtigen Produkt und der richtigen Marke befriedigt“, ergänzt Schweitzer.