Begonnen hatte dieses mit der Control in Stuttgart, die, ebenso wie die Blechexpo mit Schweisstec und die Motek mit Bondexpo, sowohl mit Zuwächsen bei den Ausstellern als auch bei den Fachbesuchern und vor allem bei der Internationalität der Fachbesucher aufwarten konnten. So stieg die Internationalität bei der Fakuma von 23 % im Jahr 2009 auf nun 30 %.

Zur Eröffnung der internationalen Fachmesse für Kunststoffverarbeitung gab Messemacher Paul E. Schall einem kurzen Rückblick auf 30 Jahre Fakuma in Friedrichshafen. Seit ihrem Start hat sich die Messe, die mit Annemarie Lipp von Beginn an von derselben Projektleiterin betreut wird, kontinuierlich weiterentwickelt und nimmt im internationalen Ranking Kunststoff-Fachmessen heute weltweit den 2. Rang ein. Die Ausstellungsfläche stieg in dieser Zeit von 4.000 auf 85.000 m2, die Zahl der Aussteller von 60 auf 1.670, die der teilnehmenden Nationen von drei auf 34. Aus den anfangs 4.000 Fachbesuchern wurden mittlerweile 44.823 – für Schall eine Bestätigung dafür, dass die Themenschwerpunkte Maschinen, Anlagen, Peripheriegerät, Werkzeuge, Zubehör, Halbzeuge, Kunststofferzeugnisse, Roh- und Hilfsstoffe sowie begleitende Dienstleistungen jedes Mal voll auf das aktuelle Interesse der Fachbesucher treffen.

Die nächste Fakuma findet vom 16. bis 20. Oktober 2012 im Messezentrum Friedrichshafen statt.