Strategischer Partner ist die US-amerikanische BioAmber, Minneapolis/Minnesota. Gemeinsam entwickeln die Unternehmen Weichmacher, die im Hinblick auf Wirtschaftlichkeit und Eigenschaftsprofil phthalathaltige Formulierungen ersetzen sollen.

Im Werk in Pomacle/Frankreich produziert BioAmber Bernsteinsäure durch Fermentation aus nachwachsenden Rohstoffen. Die Anlage hat eine Jahreskapazität von 3.000 t. Das Verfahren erfordert erheblich weniger Energie, ist deutlich kostengünstiger und weist eine bessere CO2-Bilanz auf als mit fossilen Rohstoffen hergestellte Bernsteinsäure. Künftig wird BioAmber Reststoffe aus der Landwirtschaft und der Zuckerrohrproduktion als Rohstoff in diesem Produktionsprozess einsetzen. Ab dem Jahr 2013 werden in einem neuen Werk am Lanxess-Standort Sarnia in der kanadischen Provinz Ontario zusätzliche Kapazitäten von 17.000 t/a bereitstehen.

Der weltweite Markt für phthalatfreie Weichmacher wird derzeit auf 1,3 Mrd. Euro geschätzt und wächst jährlich um rund 7 %. Aufgrund von Gesetzesinitiativen steigt die Nachfrage nach phthalatfreien Weichmachern in Märkten wie Nordamerika, Westeuropa und Japan. Ein Anstieg der Nachfrage ist aber auch in Wachstumsmärkten wie Lateinamerika zu beobachten.