Bild
Bild

EPDM wird üblicherweise unter Verwendung der auf Erdöl basierenden Rohstoffe Ethylen und Propylen produziert. Lanxess plant die Verwendung von Ethylen, das vollständig aus dem nachwachsenden Rohstoff Zuckerrohr hergestellt wird. Dazu wird Ethanol aus brasilianischem Zuckerrohr gewonnen und dehydratisiert. Das Unternehmen Braskem S.A. wird das bestehende EPDM-Werk von Lanxess in Triunfo, Brasilien, zukünftig über eine Pipeline mit dem Ethylen beliefern. Triunfo produziert derzeit 40.000 Jahrestonnen des regulären EPDM-Kautschuks, und es wird erwartet, dass die ersten Chargen des Keltan Eco mehrere hundert Tonnen betragen werden.

Das Unternehmen betreibt weitere EPDM-Anlagen in Geleen, Niederlande, Marl, Deutschland, und Orange, Texas, USA. Alle EPDM-Sorten werden künftig unter dem Markennamen Keltan verkauft. EPDM wird vor allem in der Automobilbranche, aber auch bei der Modifizierung von Kunststoffen, in der Leitungs- und Kabelindustrie, der Baubranche sowie für die Herstellung von Öl-Additiven eingesetzt. Zu den Materialeigenschaften zählen die sehr geringe Dichte, die hohe Beständigkeit gegen Hitze, Oxidation, Chemikalien und Witterung sowie gute elektrische Isoliereigenschaften. Darüber hinaus sucht der Chemiekonzern bereits nach alternativen Quellen für die Produktion des hochwertigen synthetischen Butylkautschuks, der überwiegend in der Reifenindustrie verwendet wird. Zusammen mit dem amerikanischen Biokraftstoff- und Biochemiehersteller Gevo Inc. stellt Lanxess Isobuten aus nachwachsenden Ressourcen wie Mais her. Isobuten ist ein wichtiger Rohstoff für die Herstellung von Butylkautschuk.

Nachhaltig wirtschaften

Außerdem errichtete Lanxess im vergangenen Jahr am brasilianischenStandort Porto Feliz ein neues Kraftwerk, das Eisenoxid-Pigmente produziert. Die innovative und effiziente Kraft-Wärme-Kopplungsanlage zur Produktion von Elektrizität und Dampf wird mit Bagasse betrieben, den faserigen Bestandteilen der Zuckerrohrpflanze, die bei der Zuckerherstellung übrig bleiben. Durch die Verwendung des erneuerbaren, umweltfreundlichen Brennstoffs erfolgt die Energiegewinnung dieser Anlage komplett CO2-neutral.

Über den Autor

eg