Unter dem Motto „Kunststoff bewegt“ werden zahlreiche Aspekte des Themenkomplexes Mobilität dargestellt – vom Leichtbau bei der Konstruktion von Fahrzeugen, Flugzeugen und Schiffen über die Elektromobilität bis hin zu individueller Mobilität und modernem Freizeitverhalten. Dabei wird es ebenso um klimagerechte Energie- und Verkehrskonzepte gehen wie um den Wandel unserer Arbeitswelt und Freizeit dank mobiler Kommunikationsmittel.

Multimedial, anhand ausgewählter Exponate und in täglichen Diskussionsrunden mit Experten aus Wissenschaft und Industrie wird aufgezeigt, welche Beiträge Kunststoffe und Kautschuk zu einem „Leben in Bewegung“ leisten. Die Präsentationen werden über die Darstellung der technischen, werkstofflichen Leistungen weit hinausgehen.

Die Sonderschau zur K 2013 wird einmal mehr organisiert von der deutschen Kunststoffindustrie unter Federführung von PlasticsEurope Deutschland und der Messe Düsseldorf. Sie ergänzt traditionell die Präsentationen der Aussteller um zukunftsweisende Aspekte.

Ein modernes, dynamisches Erscheinungsbild und der Slogan „K makes the difference“ prägen die werbliche Kommunikation der Leitmesse für die internationale Kunststoff- und Kautschukindustrie. Anfang 2012 werden die Ausstellereinladungen weltweit verschickt, zur Teilnahme eingeladen sind Hersteller von Maschinen und Ausrüstungen für die Kunststoff- und Kautschukindustrie, Anbieter von Roh- und Hilfsstoffen, Produzenten von Halbzeugen, technischen Teilen und verstärkten Kunststofferzeugnissen sowie Dienstleister. Für Unternehmen, die an der K 2013 teilnehmen möchten, gilt als Meldeschluss der 31. Mai 2012.