Mit diesem Plus wird das Umsatzvolumen der deutschen Hersteller in 2011 auf knapp 6 Mrd. Euro ansteigen, ein bereits abzusehendes Allzeithoch. „Von Januar bis September ist der Auftragseingang um 15 % gestiegen“, ergänzt Thorsten Kühmann, Geschäftsführer des Fachverbands. „Die Bestellungen von Kunden im Inland nahmen gegenüber dem Vorjahr um 13 % zu, Aufträge aus dem Ausland stiegen in diesem Zeitraum um 16 %. Die Zuwachsraten im Auftragseingang sind – basierend auf dem sehr hohen Niveau des Vorjahres – im Laufe der Monate allerdings geringer geworden“.

Für das Jahr 2012 erwartet die Branche einen Umsatzrückgang um 7 %. „Die Branchenfirmen, von denen viele das laufende Jahr mit Rekordwerten abschließen werden, rechnen für das nächste Jahr mit einer konjunkturell bedingten Abkühlung“ fasst Reifenhäuser die Stimmung im Fachzweig zusammen.