„Wir bekommen fast ohne Unterbrechung täglich weitere Anmeldungen vor allem aus dem europäischen Ausland und liegen bei den Standflächen-Anfragen schon jetzt, also gut vier Monate vor Beginn der Veranstaltung, über dem sehr guten Ergebnis von 2011″, berichtet Gitta Schlaak, langjährige Projektleiterin der Control. „Über die sehr starke ausländische Beteiligung freuen wir uns natürlich sehr, zumal auch wieder so gut wie alle einheimischen Hersteller und Anbieter vertreten sind.“

Damit bildet die Control das Angebot an QS-Technologien, Produkten und Leistungen erneut lückenlos ab. Für den Know-how- und Wissenstransfer zwischen Forschung und Entwicklung und praktischer Anwendung sorgen die bewährten Partner (Fraunhofer-Allianz Vision, Fraunhofer IPA, DGQ usw.) sowie die ideellen Träger der Messe mit ihrem Begleitprogramm. Ein Beispiel dafür ist die Präsentation des Fraunhofer IPA zum Thema: „Dreidimensionales Messen für das gesamte Bauteilspektrum“.