Bild

Das Energiesparpotenzial in der Elastomerverarbeitung ist noch höher als im Thermoplastbereich“, verdeutlicht Leopold Praher, Verkaufsleiter elast/LIM bei Engel Austria in Schwertberg/Österreich. „Entscheidend sind die langen Heizzeiten.“ Mit einer vertikalen Engel elast 2700/400 V compact Spritzgießmaschine mit ecodrive demonstriert der Hersteller, wie sich dieses Potenzial heben lässt. Der Schlüssel ist die Servohydraulik ecodrive, die Verlustenergien reduziert. Da der Antrieb nur während der Maschinenbewegungen aktiv ist, wird im Stillstand, zum Beispiel während der Heizphase, durch Vermeidung von Leerlaufleistung des Antriebssystems keine Energie verbraucht. Damit erreichen die hydraulischen Spritzgießmaschinen Energieverbrauchswerte, die sich mit denen vollelektrischer Maschinen messen lassen. Zudem benötigen die Maschinen weniger Kühlwasser.

Die nach wie vor vorhandene Hydraulik bietet gute Voraussetzungen für die Versorgung und Betätigung hydraulischer Kernzüge sowie die Ansteuerung von Verschlussdüsen von Kaltkanalsystemen und Schnellspannsystemen.

In einem 16-fach-Werkzeug von ÖKT, Hostim,Tschechien, wird die Engel elast 2700/400 V compact Maschine während der Veranstaltung Spanngurte fertigen. Ein Plus für die Ergonomie ist die niedrige Bedienhöhe der Maschinen dieser Baureihe, die manuelle Einlegearbeiten erleichtert. Rohmateriallieferant für dieses Exponat ist Kraiburg, Waldkraiburg/Deutschland.

Prozesssicherheit für die Silikonverarbeitung

Für die Silikonverarbeitung werden zwei Exponate gezeigt: Auf einer
victory 200/50 LIM werden Ventilkörper aus Flüssigsilikon hergestellt und auf einer victory 300/120 HTV wird demonstriert, wie sich auch Festsilikon wirtschaftlich verarbeiten lässt. Im Mittelpunkt dieser Anwendung – 8-fach Stirnwanddichtungen – steht das Zuführsystem Engel roto feeder, das für hohe Prozesssicherheit bei der Verarbeitung von Duroplasten und Fest-Silikonen steht. Ein rotierender Trichter mit gegenläufig drehender Schnecke sorgt dafür, dass das Material kontinuierlich, blasenfrei und druckkonstant eingebracht wird.
Spritzgießen von Silikonkautschuken, so lautet auch das Thema des Engel-Fachvortrags am Tagungsmittwoch, 4. Juli, um 17 Uhr im Raum Amsterdam. Leopold Praher wird die jüngsten Entwicklungen und zukünftigen Möglichkeiten der Silikonverarbeitung vorstellen.

 

DKT 2012, Stand 12-215

Über den Autor

Susanne Zinckgraf