Bild

Damit stellt es eine Komplettlösung zur optischen Inline-Kontrolle von medizinischen Schläuchen dar. Das Medictube-System detektiert beispielsweise Blasen, Löcher oder Einschlüsse im Material. Mit einer integrierten Mustererkennung erfasst es auch Strukturen im Schlauchmaterial wie etwa die Spiralen, die in semi-transparente, formstabile Saugschläuche eingebettet sind. Für die optische Dimensionskontrolle von Schläuchen vereint er die Funktionen „schneller Knotenwächter“ sowie „präzise Durchmesser- und Ovalitätsprüfung“ in einem Gerät. Das System misst die Außenkontur der Schläuche in drei Achsen und erreicht eine Genauigkeit von 1 bis 2 µm bei einer Abtastrate bis zu 36000 Messungen pro Sekunde.

DKT 2012, Stand 12-238