Bild

Den dritten Platz teilen sich die Teams von Freudenberg Forschungsdienste und Henniges Automotive. Ziel des Wettkampfes war es, den Teilnehmern der seit mehreren Jahren von der DKG veranstalteten Fachseminaren zur Herstellung von Kautschukmischungen die Möglichkeit zu geben, ihre Fertigkeiten und Fähigkeiten im direkten Vergleich zu messen. Zugelassen waren Teams aus Unternehmen der Kautschukindustrie.

Auf der Basis vorgegebener Rohstoffe waren in mehreren Runden Mischungen zu erstellen, deren Eigenschaften anschließend bewertet wurden. Die Siegerehrung fand am 2. Juli 2012 in Nürnberg auf der Deutschen Kautschuk-Tagung 2012 statt.

(dw)