PPA-Compounds Mit 40 bis 60% Glasfasern verstärkte Polyphthalamid-Typen aus der Latigloss-Produktreihe zeigt Lati, Wiesbaden. Sie eignen sich für die Substitution von Metallen bei mechanisch und chemisch beanspruchten Bauteilen, bei denen zugleich eine hohe Oberflächenqualität gefordert ist. Neu ist außerdem eine mit dem Kürzel „D6“ versehene Familie an glasfaserverstärkten PPA-, PPS-, und PEEK-Compounds, die eine besonders hohe Dimensionsstabilität mit sehr guten mechanischen Eigenschaften und geringem Verzug kombinieren. Sie eignen sich für Bauteile in der Präzisionsmechanik, Pneumatikventile und Antriebselemente.

Fakuma, Halle B2, Stand 2205