Bild

TPE Dupont, Genf/Schweiz, hat eine neue werkstoffliche und fertigungstechnische Lösung für eine Komponente des Kfz-Feder-Dämpfer-Systems entwickelt, die eine hohe Produktivität ermöglicht. Der Anschlagpuffer, eine als Teil von Kfz-Feder-Dämpfer-Systemen verbaute Zusatzfeder zur Verbesserung des Fahrzeugverhaltens und -komforts selbst unter anspruchsvollen Bedingungen, wird aus Hytrel TCP-ET hergestellt und bietet diverse Vorteile gegenüber den aktuellen, auf Polyurethan basierenden Alternativen.

In Zusammenarbeit mit OEM bei der Konstruktion, Materialauswahl und Verarbeitung hat das Unternehmen ein patentiertes Blasformverfahren zur Herstellung von Formteilen entwickelt, die eine hohe Energieaufnahme ermöglichen. Mit Hilfe der nichtlinearen Finite Element Analysis sowie des Experten-Systems lässt sich die konstruktive Ausführung des Anschlagpuffers an individuelle OEM-Anforderungen hinsichtlich der statischen und dynamischen Eigenschaften anpassen.

Fakuma – Halle B4, Stand 4201