Bild

„Der Standort La Wantzenau spielt eine wichtige Rolle in unserer globalen Strategie. Wir unterstützen die globalen Megatrends mit unseren Innovationen und Technologien. Unser spezieller Fokus gilt den Lösungen für die Probleme, die durch explodierenden Urbanisierung und rasant wachsende Mobilität geschaffen werden“, sagte Werner Breuers, Vorstandsmitglied von Lanxess, bei einer Feier anlässlich des 50. Jahrestages des Standorts.

Die NBR-Anlage in La Wantzenau ist nach Angaben von Lanxess die größte ihrer Art in der Welt und verfügt über eine Kapazität von mehr als 100.000 t/a. Der Konzern steuert von dort aus das gesamte globale NBR-Kautschuk-Geschäft; gleichzeitig ist der elsässische Standort auch die Heimat der weltweiten Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten für NBR-Kautschuk.

Die mehr als 300 Mitarbeiter in La Wantzenau stellen 70 Spezialitäten für rund 400 Kunden in mehr als 60 Ländern her. Mehr als 60 % der Produkte werden in nicht-europäische Länder exportiert, vor allem nach Asien. China ist der weltweit größte und am schnellsten wachsende Markt für NBR mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von rund 10 %.

(dw)