Dies teilte das Chemieunternehmen unter anderem auf dem Medientag des Konzerns in New York mit. Die Zahl der Business Units beziehungsweise Geschäftseinheiten steigt damit von 13 auf 14.

Keltan Elastomers (KEL) lautet der Name des neuen, eigenständigen Geschäftsbereichs, der sich ausschließlich mit der Herstellung von EPDM beziehungsweise EPDM-Kautschuken befasst. Günther Weymans, bisheriger Leiter von TRP, übernimmt mit der Leitung des neuen Bereichs KEL rund 600 Mitarbeiter. Standorte in den Niederlanden, China, den USA, Deutschland und Brasilien gehören zu KEL.

Die zweite BU, die aus TRP entsteht, wird High Performance Elastomers (HPE) genannt und umfasst Polychloroprenkautschuk, hydrierte Nitril-Kautschuke, Ethylen-Vinylacetat-Kautschuke und Nitril-Kautschuke. Sie wird von Jan Paul de Vries geleitet und hat rund 800 Mitarbeiter an Standorten in Deutschland, den USA, Frankreich und China. Rund 100 Mitarbeiter werden von TRP zur Group Function Innovation & Technology wechseln.

Der derzeitige Leiter des weltweiten EPDM-Geschäfts, Ming Cheng Chien, wird künftig Landeschef von China und löst in dieser Funktion Martin Kraemer ab. Kraemer wird künftig den neu aufgestellten Bereich Benzyl Products and Inorganic Acids innerhalb des Geschäftsbereichs Advanced Industrial Intermediates (AII) leiten. Diese Änderungen treten zum 1. Februar 2013 in Kraft.

(dw)