Bild

Sensorik Der Hersteller von hochspezialisierten Dickenmess-Systemen Elektrophysik, Köln hat sein Portfolio jetzt um die Dickenmessanlage CTM-S erweitert und bietet damit ein kosteneffizientes System für die In-Line-Dickenmessung an. Die Dickenmessanlage ist eine Entwicklung für die kontinuierliche Dickenmessung, Überwachung und Dokumentation von nicht metallischen bahnförmigen Materialien. Ein- oder Mehrschicht-Kunststofffolien, Gummi-, Kautschuk-, Textil- oder Papierbahnen können bei Materialvorschubgeschwindigkeiten bis zu 100 m/min und Materialdicken von 20 µm bis 15 mm problemlos während der Produktion gemessen werden. Während der Messung, die in den Produktionsprozess integriert werden kann, wird das Material (Folien oder andere bahnförmige Werkstoffe) kontinuierlich über die ferromagnetische Messwalze geführt.

Der flatterfreie Kontakt der Bahn oder Folie auf der Walze wird durch einen geeigneten Umschlingungswinkel des Werkstoffs sichergestellt. Für die Messung senkt sich die aktiv messende, magnet-induktive Rollsonde pneumatisch auf die Mantellinie der Materialoberfläche ab und nimmt sofort kontinuierlich die Dickenmesswerte in  μm, mm, mils oder Inch auf. Gemessen wird dabei der magnetische Luftspalt, das heißt, der Abstand zwischen Rollsonde und Messwalze.