Bild

Rohstoffe Das synthetisches Verstärkungsadditiv Hyperform HPR-803i von Milliken, Gent, Schweden, ermöglicht es Automobil-Designern Teile zu entwickeln, die bis zu 15 Prozent leichter sind, ohne Kompromisse bei den Leistungseigenschaften eingehen zu müssen. Die erforderlichen Füllgrade sind verglichen mit denjenigen von mineralischen Füllstoffen deutlich

geringer, so dass die PP-Compounds eine geringere Dichte aufweisen. Die Compounds eignen sich prinzipiell für alle Spritzgießanwendungen, in denen sonst talkgefüllte PP-Compounds zum Einsatz kommen. Dies vereinfacht die Testanforderungen und verringert die Kosten für die Implementierung. Die verstärkten PP-Compounds behalten ihre mechanischen Eigenschaften auch nach mehreren Recycling- und Compoundierungsprozessen. Weitere Vorteile sind eine verbesserte Oberfläche von Teilen, eine höhere Kratzfestigkeit und die Möglichkeit, bei gleichzeitiger Einhaltung des erforderlichen Farbtons, den Farbpigmentanteil deutlich zu reduzieren, da der Eigenfarbanteil von Talkum nicht mehr kompensiert werden muss.