Bild

Extrudieren Der schnelllaufende Einschneckenextruder von Battenfeld-Cincinnati, Bad Oeynhausen, mit einem Schneckendurchmesser von 75 mm und einer Verfahrenslänge von 40 D benötigt im Vergleich zu einem herkömmlichen Extruder bis zu 25 Prozent weniger Energie bei gleicher Leistung. Zudem sorgt der Extruder bei der Herstellung von Folien aus den unterschiedlichsten Rohstoffen von PS, PET über PP und EVA bis hin zu beschichteten Produkten für bestmögliche Schmelzeeigenschaften. Die Verarbeitungsmaschine erreicht eine Ausstoßleistungen von bis zu 2.000 kg/h.

Zusammen mit dem Glättwerk Multi-Touch arbeitet der Einschneckenextruder material- und energieschonend. Aufgrund einer speziellen Kombination aus einem 2-Walzen-Glättwerk zur Vorkalibrierung und einer erhöhten Anzahl von Walzen in der Nachkalibrierung lassen sich bei hohen Geschwindigkeiten stressfreie Folien mit einer Genauigkeit von 1 Prozent herstellen. Durch den Einsatz von Dünnwandwalzen arbeitet das Glättwerk zudem energieeffizient.